Logo werkum Architekten

Auswahl

K76 – Genossenschaftliches Wohnen

+

K76 – Genossenschaftliches Wohnen

Wohnprojekt / Neubau / Nur-Strom-Haus

Genossenschaftliches Wohnen im Mehrfamilienhaus mit 15 Wohneinheiten und Gemeinschaftsraum. Die Wohnungen weisen aufgrund der Flexibilität und Veränderbarkeit der Grundrisse eine vergleichsweise geringe Wohnfläche pro Person auf, durch die Flexibilität und Veränderbarkeit der Grundrisse. Das hochgedämmte Nur-Strom-Haus wird beheizt mit Infrarot-Strahlung – ein Konzept, das im Rahmen einer umfänglichen Forschung auf die Sinnigkeit untersucht wird: lohnt bei geringem Restwärmebedarf eine aufwendige Haustechnik?


BAUHERR: K76 e.G., Darmstadt
FERTIGSTELLUNG: 08/2017 | BGF: 2.839 m² | WOHNFLÄCHE: 1.485 m²


1. Platz 2018: Preis für Innovation und Gemeinsinn im Wohnungsbau
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

> Information: Infrarot-Direktheizung als Alternative zur Wärmepumpe
> Artikel: Im Strom der Wärmewende, in GEB 07/08, 2019


Foto BEWEGUNGSKINDERTAGESSTÄTTE „HOLLERBUSCH

+

Kita HOLLERBUSCH

Kindertagesstätte / Neubau / Holzelementbau

Die Bewegungskindertagesstätte in Bensheim beherbergt fünf Gruppen in einem kompakten und funktionalen Holzelementbau, mit sehr liebevoll und kindgerecht gestalteten Innen- und Außenräumen.


BAUHERR: Eigenbetrieb Kinderbetreuung Bensheim
FERTIGSTELLUNG: 01/2020 | BGF: 1.424 m²


Foto Wohnprojekt und Neubau Lange Wiese

+

Wohnanlage Lange Wiese

Wohnprojekt / Neubau

Drei größere Baukörper beherbergen 32 barrierefreie (Miet-) Wohnungen und bilden zwei Höfe aus, die als Freiflächen für die Gemeinschaft genutzt werden. Zusätzlich sind im mittleren Gebäude ein Gemeinschaftsraum für die Mieter sowie drei Gewerbeeinheiten für Einzelhandel geplant.


BAUHERR: Taunussteiner Höfe e.V., Taunusstein
FERTIGSTELLUNG: 08/2017 | BGF: 5.300 m² | WOHNFLÄCHE: 2.857 m²


Foto Schule Auf der Aue

+

Schule auf der Aue

Schulbau / Sanierung

Die kooperative Gesamtschule in Münster bei Dieburg mit circa 600 Schülern erforderte eine grundlegende Sanierung sowohl hinsichtlich Bausubstanz, Energiestandard als auch Brandschutz. In drei Bauabschnitten wurden dazu der Bestand aus den 70er-Jahren bis auf den Rohbau entkernt, die komplette Außenhülle und die Haustechnik erneuert, die Innenräume nach jüngsten pädagogischen Konzepten umstrukturiert und zugleich umfangreiche Bauschäden und Mängel behoben. Die neuen Raumaufteilungen als Lernlandschaften ermöglichen nun den Unterricht in jahrgangsweise organisierten Clustern. Gleichzeitig erhielt die Schule mit einer kombinierten Aula/Mensa und einer Nachmittagsbetreuung ein neues räumliches Zentrum.

Um die Sanierung im laufenden Betrieb zu ermöglichen, sind Teile der Schule in einen dreigeschossigen Holzmodulbau umgezogen, der zuvor bereits an mehreren Standortsanierungen im Landkreis eingesetzt wurde und nun dauerhaft den weiter gestiegenen Raumbedarf der Schule abdeckt.

Der erste Bauabschnitt konnte im August 2019 übergeben werden, der zweite Abschnitt ist seit September 2021 in Betrieb, der dritte und letzte Bereich wird im Spätsommer den Projektabschluss bilden.


BAUHERR: Landkreis Darmstadt-Dieburg
FERTIGSTELLUNG: 09/2022 | BGF: 7.435 m²


Foto Lessinggymnasium und Gymnasium neue Oberschule

+

Modulbaukasten mit Rahmenvertrag für modulare, demontierbare Holzgebäude

Schulbau / Neubau / Holzmodulbau

Der Landkreis Darmstadt-Dieburg hat aufgrund steigender Schülerzahlen, anstehender Sanierungen und Anpassungen der pädagogischen Konzepte zunehmend kurzfristigen Bedarf an weiteren Räumlichkeiten an seinen bisherigen Schulstandorten. Um diesen zu decken, wurde ein Modulbaukasten entwickelt: Er enthält die Planung für vorgefertigte Holzmodule für Klassenräume und für die Ganztagesbetreuung mit Mensa, jeweils inklusive aller notwendigen Nebenräume. So lassen sich über eine Ausschreibung als Rahmenvertrag kurzfristig Schulgebäude abrufen, ohne dass jedes Mal neu ausgeschrieben werden muss – ein Bauantrag und eine Bestellung einer weiteren Schule beim ausführenden Unternehmen reicht. Die inklusive Technik ausgestatteten Holzmodule können außerdem einfach demontiert und an einem neuen Standort wieder aufgebaut (oder auch mit anderen Gebäuden aus dem Rahmenvertrag kombiniert) werden.

Der derzeitige Rahmenvertrag ist bereits der zweite, den wir gemeinsam mit dem Landkreis in einer vorgefertigten Holzsystembauweise geplant und ausgeschrieben haben. In den nächsten 4 Jahren werden so etwa 10 – 15 neue Gebäude entstehen.


BAUHERR: Landkreis Darmstadt-Dieburg
LAUFZEIT RAHMENVERTRAG: 2022 – 26 | GEPLANTER UMFANG: circa 20.000 m² BGF in 10 – 15 Schulen



> Broschüre zum Modulbaukasten




Forschungsprojekt Optiwohn

Flächennutzung optimieren, Neubaudruck mindern

Es ist uns ein Bedürfnis, Wege aufzuzeigen, unseren jetzigen Wohnbaubestand sinnvoll zu nutzen, neue Wohnkonzepte zu entwickeln und dadurch den Bedarf an Neubauten zu minimieren. Gemeinsam mit weiteren Beteiligten sind wir Teil eines Forschungsprojektes, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

> Mehr Infos zum Forschungsprojekt …



> Buchveröffentlichung: Tauschfest am Strand


Foto Kooperative Gesamtschule Niederrad

+

Kooperative Gesamtschule Niederrad

Schulbau / Neubau / Massivholzelementbauweise

Am Standort Mainfeldstraße entstand ein ergänzendes Provisorium für die Kooperative Gesamtschule Niederrad und dessen Jahrgangsstufen 7 – 10 (Alter circa 13 – 16 Jahre) in modularer, demontierbarer Holzmassivbauweise. Die geplante Standzeit beträgt mindestens sechs Jahre. Der Schulneubau besteht aufgrund des unterzubringenden Raumprogramms aus zwei dreigeschossigen Baukörpern.


BAUHERR: Stadt Frankfurt am Main
FERTIGSTELLUNG: 03/2020 | BGF: 7.170 m²


+

Schule am Mainbogen

Schulbau / Neubau / Holzelementbauweise

Aufgrund des dringenden und umfangreichen Sanierungsbedarfs vieler Schulen in Frankfurt steht die „Ersatzschule“ in modularer Systembauweise nun schon am zweiten Standort. Das ehemals zur Ludwig-Weber-Schule gehörende Gebäude ist nach fast sechs Jahren umgezogen und dient nach kurzer Montagezeit nun der Schule am Mainbogen.


BAUHERR: Stadt Frankfurt am Main
FERTIGSTELLUNG Ludwig-Weber-Schule: 03/2015 | FERTIGSTELLUNG Schule am Mainbogen: 03/2021 | BGF: 2.670 m²

Aktuelles


5.7.2022

Es geht voran!


Kita Turmstraße in Weiterstadt / 2 Geschosse / 4 Gruppen / ca. 950 m² / Baubeginn Holzbau: Ende Januar 2022 / geplante Fertigstellung: Oktober 2022

Kita Turmstraße in Weiterstadt
Kita Turmstraße in Weiterstadt

Kurz nach Baubeginn und die Raumaufteilung wird bereits grob sichtbar.

Kita Turmstraße in Weiterstadt
Kita Turmstraße in Weiterstadt

Von außen schon schön, nun beginnt der Innenausbau.


29.6.2022

Die Neue
Parima Heidar Beigi

Parima Heidar Beigi

Seit dem 1.06. gehört Parima Heidar Beigi zu unserem Büro. Bereits während ihres Studiums an der TU Darmstadt sammelte sie Erfahrungen in Ausstellungsarchitektur, Innenausbau und Bauen im Bestand. Auf ein Auslandssemester in Lissabon folgte ein kurzer Ausflug ins Industriedesign. Mit dem Master in Architektur in der Tasche arbeitete sie in zwei Büros in Frankfurt und Darmstadt.

Werk.um freut sich darauf, mit ihr in unserem Team die Welt ein Stück besser zu gestalten.


22.6.2022

Wir sind dabei

Beim Tag der Architektur am kommenden Wochenende, 25./26. Juni, sind wir dieses Jahr mit gleich acht Projekten vertreten, eines in Rheinland-Pfalz, eines in Niedersachsen und fünf in Hessen (darunter auch die bereits umgezogene und ursprüngliche Ludwig-Weber-Schule). Die Projekte und Zeiten im Überblick:

• Kooperative Gesamtschule Niederrad, Frankfurt a.M. – Samstag, 25. Juni, 11 – 15 Uhr (Führungen 11.00, 12.30, 14.00 Uhr)
• Schule am Mainbogen, Frankfurt a.M. – Sonntag, 26. Juni, 11 – 15 Uhr (Führungen 11.00, 12.30, 14.00 Uhr)
• Bewegungskita Hollerbusch, Bensheim – Sonntag, 26. Juni, 14 – 16.30 Uhr (Führungen 14.00, 14.45, 15.30 Uhr)
• Max-Planck-Gymnasium, Groß-Umstadt – Sonntag, 26. Juni, 10 – 13 Uhr (Führungen nach Bedarf)
• Ursula-Wölfel-Grundschule, Wiesbaden – Samstag, 25. Juni, 9 – 12 Uhr (Führungen nach Bedarf)
• Wohnprojekt K76, Darmstadt – Samstag, 25. Juni, 9 – 12 Uhr (Führungen nach Bedarf)
• Kita am Rennweg, Alzey – Samstag, 25. Juni, 10 – 14 Uhr (Führungen 10.00, 12.00 Uhr)
• Neue Oberschule, Braunschweig – Sonntag, 26. Juni, 11 – 15 Uhr (Führungen 11.00, 13.00, 15.00 Uhr)


31.5.2022

Auf die Plätze, fertig, los! Vor drei Wochen erfolgte der Spatenstich im baden-württembergischen Heddesheim für „unseren“ neuen Sport-Kindergarten.

Spatenstich


Christian Roth von werk.um war dabei und wird zukünftig als Bauleiter im Durchschnitt zwei Mal pro Woche vor Ort sein – bis die Kita im September 2023 dann an die bewegungsfreudigen Drei- bis Sechsjährigen samt Team übergeben werden kann. Wir hoffen bis dahin auf einen wenig anstrengenden Hürdenlauf ;-)


Julius Jacobi
31.5.2022

Der Neue
Julius Jacobi

Julius Jacobi hat über den Umweg Bürokaufmann, Medieninformatik und diverse Praktika zum Glück noch zum Architekturstudium gefunden und an der Hochschule Mainz unlängst seinen Bachelor of Engineering Architektur absolviert. Seit 23. Mai verstärkt er nun unser Team als Architekt.


30.5.2022

Erste Module montiert

Aktuelle Baustellensituation in Bitburg-Prüm: Die ersten der 270 Holzmodule sind installiert.

Vier Jahre lang wird das Schulgebäude mit insgesamt 36 allgemeinen Unterrichtsräumen zuzüglich Differenzierungsräumen, Fachräumen für Naturwissenschaften inklusive Vollausstattung, Kunstraum, Bibliothek und vollwertiger Verwaltungseinheit für 800 Gymnasiast:innen schulische Heimat sein.


25.5.2022

Kompensierte 50,5 Tonnen

Auch für 2021 haben wir wieder unseren CO2-Verbrauch errechnet und ausgeglichen - und den Fußabdruck weiter verringert, der durch unsere Arbeit und unser Büro entsteht. Die Spende für den ensprechenden Emmissionsanteil wandert in die Aufforstung neuer Mischwälder mit heimischen Baumarten. Angefangen mit der CO2-Bilanzierung hatten wir bereits 2019, siehe unter „Werte“.


17.5.2022

Offener Brief als Kommentar

Den Brief, den wir Ende Februar an Bundesbauministerin Klara Geywitz sendeten, hat die db deutsche bauzeitung nun noch als Kommentar auf der dritten Seite in ihrer aktuellen Ausgabe veröffentlicht.

> Zum Kommentar in db 5/2022


5.5.2022

Studiogast bei „planet wissen“

Foto: Bildquelle: SWR Freeze

„Wie wollen wir in Zukunft wohnen?“, und wie lässt sich der Wohnungsbau mit dem zu hohen Ressourcenverbrauch vereinbaren? Das fragten die SWR-Fernseh-Moderatorin Birgt Klaus und Moderator Dennis Wilms in der am 25. März 2022 ausgestrahlten „planet wissen“-Folge Arne Steffen. Im Interview erläutert er, wie viel mehr zu nachhaltigem Bauen dazugehört, wo mehr gefördert werden müsste und dass (hohe) Unterhaltungskosten über die Jahrzehnte ebenso wie unser immer steigender Wohnflächenverbrauch oft vergessen werden. Verschiedene Kurzbeiträge etwa zum Schumacher Quartier in Berlin, zu Immobilienspekulationen, zu Tiny-Bauten und ein Interview mit der Professorin Christine Hannemann von der Uni Stuttgart runden den einstündigen TV-Beitrag ab. Wir freuen uns, dass dieses Thema immer mehr Medienpräsenz erfährt! Eine kleine Korrektur möchten wir aber anmerken: Natürlich plant die Bundesregierung „nur“ die Fertigstellung von 400.000 neuer Wohnungen (und nicht wie im Beitrag versehentlich mit 800.000 beziffert).

> Zum Beitrag bei Planet Wissen


2.5.2022

Erschienen: Heinzi und Gitti auf Haussuche

Wie auch wir Menschen benötigen Einsiedlerkrebse eine Behausung, sie wachsen zunächst und schrumpfen im Alter wieder etwas. Anders als viele Menschen arbeiten sie aber bei der Suche nach einem neuen Zuhause zusammen und leben weder zu groß noch zu klein: Sie formen Tauschketten, um für ihre Größe passende Wohnungen zu finden (schön zu sehen hier: CrabsTrade Shells | BBC - YouTube). Diese Begebenheit aus der Welt der Natur haben wir gemeinsam mit dem Schriftsteller Jarred Marlatt zum Anlass genommen, eine kleine Geschichte zu veröffentlichen. Sie transportiert perfekt unseren Gedanken der Suffizienz beim Bauen und Wohnen – und ist natürlich nicht nur für Kinder gedacht ;-)

Herausgegeben wurde das Büchlein zusammen mit dem Wuppertal Institut für Klima Umwelt Energie über das Forschungsprojekt OptiWohn (www.wohnen-optimieren.de).
Die von Amelie Steffen illustrierte Geschichte ist nun gedruckt, aber auch digital abrufbar über:
> www.tauschfest.de


Deutsche Fassung

Englische Fassung

29.4.2022

Strategisch wichtig

Auch bei Architektenkammern ist die Suffizienz als dritte, wesentliche Säule für nachhaltiges Bauen angekommen. So waren wir etwa neulich online bei der Strategiegruppe der Architektenkammer Baden-Württemberg mit dabei, bei der Arne Steffen einen Impulsvortrag zu Suffizienz im Wohnungsbau halten konnte. Gut, dass das Thema des Nicht-Bauens auch hier aufgegriffen und weitergesponnen werden konnte. Wir warten gespannt, ob es auch bei der IBA 2027 in Stuttgart Berücksichtigung findet. Unsere Hoffnung auf eine INBA (Internationale Nicht-Bauausstellung) geben wir indes nicht auf.

> Zum Online-Nachbericht


28.4.2022

Unser Gebäude
im Tatort

Unsere Augen wurden noch größer, als im Dortmund-Tatort neulich das von uns seinerzeit geplante Bauwerk für das Haus der Architekten in Düsseldorf auftauchte. Es diente als Kulisse für das im Film als Be&Wes Invest betitelte Verwaltungsgebäude (zu sehen z.B. von Minute 11 bis 15).

> Bis 2. Juli ist das Video noch verfügbar unter dem Link in der Mediathek


28.4.2022

Workshops, wertgeschätzt

Unsere langjährige Erfahrung im Holzmodulbau und mit den Vorteilen einer Rahmenvertragsausschreibung möchten wir teilen: Nachdem im Januar die Broschüre zu unserem Baukastensystem für modulare Holzschulen erschienen ist und wir sie gerade nach und nach an Planungsämter in ganz Deutschland versenden, folgen nun vertiefende Workshops dazu. Das bisherige Interesse war groß und so findet der nächste Workshop an folgenden Terminen statt:

MI, 1. Juni um 13.00 Uhr /// DO, 9. Juni um 16.00 Uhr.

Etwa eine halbe Stunde Information und eine halbe Stunde für Fragen stehen dabei zur Verfügung. Anmeldungen gerne an: a.kettenburg@werkum.de. Über die weiteren Online-Termine – parallel zur dritten und letzten Aussendung der Broschüre – informieren wir zeitnah.

Hintergrund und Hintergedanke: Das in der Broschüre dargestellte Baukastensystem beruht auf einer Entwicklung für den Landkreis Darmstadt-Dieburg, der nun schon zum zweiten Mal mit uns einige Schulen plant (erstmals in vorgefertigter Holzelement-, nun in Holzmodulbauweise) und sie mit einem Generalübernehmer realisiert. Die Vorteile einer solchen Rahmenvertragsausschreibung und modularen Holzkonstruktion sind – nicht nur aus unserer Sicht – so überzeugend, dass wir sie nicht mehr nur für uns behalten möchten! Schließlich muss auch beim Bauen eine Zeitenwende einkehren.

> Zur Broschüre


25.4.2022

Es ist soweit

Ergänzend zu unser Webseite informieren wir ab sofort auch auf Instagram. In Zukunft finden sich dort nicht nur Neuigkeiten über unsere fertiggestellten Projekte, sondern auch Einblicke in unseren Alltag, Fortschritte auf aktuellen Baustellen oder weitere Impressionen unserer Arbeit sowie Themen, die uns besonders beschäftigen.

Gerne folgen!


22.4.2022

Geschafft: 1. BA Eichendorffschule in Heppenheim-Kirschhausen

Der erste Bauabschnitt der Eichendorffschule in Heppenheim-Kirschhausen ist fertig: Am 2. März 2022 konnten die Grundschüler*innen, die zuvor in Containern und teilweise in dafür eingerichteten Bestandsräumen unterrichtet wurden, ihr nun frisch saniertes Gebäude beziehen. Die Besonderheiten der „neuen“ Schule sind für die Kinder vor allem die digitalen Tafeln, die Drehstühle und die „Starboards“ im Musikzimmer. Für uns war die Baustellenlogistik bei laufendem Schulbetrieb eine Herausforderung sowie der Umgang mit Covid und Lieferschwierigkeiten der Baumaterialien.

Im ersten Bauabschnitt erfolgte eine Schadstoffbeseitigung, die energetische Sanierung inkl. Modernisierung der Haustechnik und der IT-Infrastruktur, die Neugestaltung der Fassaden und der Klassenräume sowie die Neuordnung der Raumfunktionen inklusive der Flucht- und Rettungswege. Letztere sind zusätzlich als Lern- und Differenzierungscluster konzipiert und waren von Beginn an ebenso beliebt. Das Highlight stellt aber das Freilichttheater dar: Es ist mit dem Multifunktionsraum im EG verbunden und ermöglicht Veranstaltungen und Lernen im Freien.

Das Ende des zweiten Bauabschnitts, der im Wesentlichen einen dreigeschossigen Erweiterungsbau mit Foyer und Aufzug sowie die Sanierung des Verwaltungsbaus und des Ganztagschulbereichs umfasst, ist für Sommer 2023 geplant.

Werte

einfach, natürlich, weniger, miteinander

> Erfahren Sie mehr über unsere Werte …

Medien

Was man über uns und unsere Projekte sagt …

> Informationen in den verschiedenen Medien …

Projekte

KiTa Sparkassenallee Bensheim
2020 / Kita Sparkassenallee, Bensheim
Kindertagesstätten / Neubau
Kooperative Gesamtschule Niederrad
2020 / Kooperative Gesamtschule Niederrad, Frankfurt a.M.
Schulbau / Holzmodulbau / Neubau
Lessinggymnasium Braunschweig
2020 / Lessinggymnasium, Braunschweig
Schulbau / Holzmodulbau / Neubau
Max-Planck-Gymnasium Groß-Umstadt
2019 / Max-Planck-Gymnasium, Groß-Umstadt
Schulbau / Neubau / Sanierung
Ursula-Wölfel-Schule Wiesbaden
2019 / Ursula-Wölfel-Schule, Wiesbaden
Schulbau / Holzmodulbau / Neubau
Aufstockung Schulbau Dietzenbach
2019 / Aufstockung Schulbau, Dietzenbach
Schulbau / Holzmodulbau / Neubau
Fitnessstudio Frankfurt am Main
2018 / Fitnessstudio, Frankfurt am Main
Holzmodulbau / Neubau / Umgezogen
Revitalisierung 'Altstädter Markt'
2017 / Revitalisierung 'Altstädter Markt', Hanau
Wohnungsbau / Sanierung
Wöhlerschule Frankfurt am Main
2017 / Wöhlerschule, Frankfurt am Main
Holzmodulbau / Neubau
Waldkindergarten Kranichstein
2017 / Waldkindergarten Kranichstein, Darmstadt
Kindertagesstätten / Holzmodulbau / Neubau
Kita Mühltal
2017 / Kita Mühltal, Darmstadt
Kindertagesstätten / Neubau
Wohnprojekt K76 Darmstadt
2017 / Wohnprojekt K76, Darmstadt
Wohnungsbau / Gemeinschaftliche Wohnprojekte / Neubau
> Download Projektblatt
2016 / Einfamilien-Passivhaus Koblenz
2016 / Einfamilien-Passivhaus, Koblenz
Wohnungsbau / Neubau
2016 / Schule Trier
2016 / Schule, Trier
Schulbau / Holzmodulbau / Neubau
> Download Projektblatt
Interimsschule Darmstadt
2016 / Interimsschule, Darmstadt
Schulbau / Holzmodulbau / Neubau
> Download Projektblatt
Betreuungszentrum Seulberg
2016 / Betreuungszentrum, Seulberg
Kindertagesstätten / Neubau
> Download Projektblatt
Ludwig-Weber-Schule Frankfurt am Main
2015 / Ludwig-Weber-Schule, Frankfurt am Main
Schulbau / Holzmodulbau / Neubau / Umgezogen
> Download Projektblatt
Temporärer Modulbau in Frankfurt am Main
2015 / Temporärer Modulbau, Frankfurt am Main
Schulbau / Holzmodulbau / Neubau
> Download Projektblatt
Boehleschule Frankfurt am Main
2015 / Boehleschule, Frankfurt am Main
Schulbau / Holzmodulbau / Neubau
Wohnprojekt Lange Wiese Taunusstein
2014 / Wohnprojekt Lange Wiese, Taunusstein
Wohnungsbau / Neubau
> Download Projektblatt
Modellsanierung Gesamtschule Ober Ramstadt
2013 / Modellsanierung Gesamtschule, Ober Ramstadt
Schulbau / Sanierung
> Download Projektblatt
Wohnprojekt Düsseldorf
2013 / Wohnprojekt, Düsseldorf
Wohnungsbau / Gemeinschaftliche Wohnprojekte / Neubau
> Download Projektblatt
Modellsanierung 'Haus der Begegung' in Königstein
2012 / Modellsanierung 'Haus der Begegung', Königstein
Sanierung
> Download Projektblatt
Studentenwohnheim TU Darmstadt
2012 / Studentenwohnheim TU, Darmstadt
Wohnungsbau / Neubau
> Download Projektblatt
Wohnanlage Genossenschaftsbau Darmstadt
2008 – 13 / Wohnanlage, Darmstadt
Wohnungsbau / Gemeinschaftliche Wohnprojekte / Neubau
> Download Projektblatt
mobispace, Fachbereich TU Darmstadt
2012 / Bürogebäude Fachbereich TU, Darmstadt
Holzmodulbau / Neubau
Musterpavillion Darmstadt
2010 / Musterpavillion, Darmstadt
Schulbau / Holzmodulbau / Neubau / Umgezogen
Schule umziehend Darmstadt
2010 / Schule umziehend, Darmstadt
Schulbau / Holzmodulbau / Neubau / Umgezogen
Betreuungszentrum Seulberg
2010 / Kita, Darmstadt
Kindertagesstätten / Neubau
> Download Projektblatt
Wohnanlage – 170 WE FFM-Riedberg
2008 / Wohnanlage – 170 WE, FFM-Riedberg
Wohnungsbau / Neubau
Wohnanlage, Darmstadt
2004 / Wohnanlage, Darmstadt
Wohnungsbau / Neubau
Einfamilienhau Framersheim Holzbaupreis RLP
2003 / Einfamilienhaus, Framersheim
Wohnungsbau / Neubau
2001 / Passivhaussiedlung Karlsbad
2001 / Passivhaussiedlung, Karlsbad
Wohnungsbau / Neubau
Wohnhof Ernsthofen
1999 / Wohnhof, Ernsthofen
Wohnungsbau / Gemeinschaftliche Wohnprojekte / Neubau
Holz-Mehrfamilienhaus Mainz
1998 / Holz-Mehrfamilienhaus, Mainz
Wohnungsbau / Neubau

Team

Partner

Erhard Botta

Erhard Botta
e.botta@werkum.de
06151 81297-14

Anne Kettenburg

Anne Kettenburg
a.kettenburg@werkum.de
06151 81297-45

Mario Künzig

Mario Künzig
m.kuenzig@werkum.de
06151 81297-25

Thomas Lückgen

Thomas Lückgen
t.lueckgen@werkum.de
06151 81297-13

Ognyan Rangelov

Ognyan Rangelov
o.rangelov@werkum.de
06151 81297-17

Arne Steffen

Arne Steffen
a.steffen@werkum.de
06151 81297-11

Associate
Partner

Christina Loh

Christina Loh
c.loh@werkum.de
06151 81297-22

Kaufmännische
Leitung

Susanne Lehmann

Susanne Lehmann
s.lehmann@werkum.de
06151 81297-30

werk.um Team

Parima Heidar Beigi

Claus Falter

Dominik Gerhardt

Kader Güney

Julius Jacobi

Denise Junglas

Christina Hirt

Thomas Huch

Jens Jeschke

Christian Keil

Katarzyna Kulpa

Oliver Legat

Dörte Lührs

Lena Marlatt

Ursula Matischok

Nicole Meyer

Martina Michels

Isabel Muschket

Wolfgang Ostertag

Nina Panthöfer

Christian Pick

Anna Rehfinger

Christian Roth

Ging Wu Ting

Susanne Weber

Anna Weitzel

Meryem Yilmaz

Indrit Zala

Charly



STUDENTISCHE MITARBEITER:

Nina Kazancev
Lykke Leenders
Colleen Mittmann
Francisco Pérez



PRAKTIKANTEN:

Otto Hüttmann

Kontakt


Ob per Telefon oder per Mail, wir freuen uns von Ihnen zu hören.

werk.um Botta Lückgen Steffen und Partner Architekten und Innenarchitekt baugewerbliche PartG mbB

Rheinstrasse 99.4 | 64295 Darmstadt | 06151 812970 | werk@werkum.de

Presseanfragen bitte an presse@werkum.de





werk.um versucht seit über 25 Jahren, die Welt etwas besser werden zu lassen.
Für aktuelle Projekte suchen wir erfahrene Unterstützung in allen Leistungsphasen.


Uns beschäftigt:
Holzbau / Module / Nachhaltigkeit / Miteinander / Schulbau / Wohnprojekte / Weniger / Kitas / Suffizienz / Bestandsbaurettung / Büro-Mittagstisch/ Forschung / …

Mit Offenheit – gegenüber Neuem – und intensiv-dynamischer Austauschbereitschaft bitte bewerben unter:

bewerbung@werkum.de